Katholische Pfarrei St. Marien Dresden-Cotta

Wir sind auf dem Weg, Kommst Du mit?

Bibelkreis

Warum komme ich zum Bibelgespräch?

Seit 2007 gehören wir zur Cottaer Pfarrgemeinde. Aus den Vermeldungen wusste ich, dass der Bibelkreis existiert. Doch erst ab 14.01.2016 bin ich dabei. Schade! Ich habe all die Jahre viel versäumt. Dass er mir so viel geben würde, ahnte ich nicht. Gestern, nach der Apostelgeschichte über Paulus: „Zu Schiff nach Rom“ hatte ich das Bedürfnis, einen Abendspaziergang zu machen, um nochmal all die mich bewegenden Dinge, die in diesem Kreis angesprochen worden waren, Revue passieren und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Nach einer Stunde Bibelgespräch – vorbereitet von Hans Kowalski bzw. Cosmo von den Beerenburg mit allseitig regem Gesprächsaustausch – sitzen wir immer noch etwas zusammen und erörtern Dinge, die uns bewegen: Aktuelles, Fragen, Meinungen, auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

Die Gruppe ist für mich ein Geschenk: Barbara Eisert, Reinhild Garrelts, Rita Kirstein, Christa Kolibius, Hans Kowalski, Harmut Noth, Cosmo v. d. Beerenburg, ich und mitten drin Pater Sylwester, Jüngere und Ältere bunt gemischt. Und die stetige Teilnahme lässt schließen, dass sie allen viel gibt. Ich bin dankbar für diesen Kreis.

Veronika Walther

Gott hat unendlich viele Möglichkeiten zu jedem einzelnen Menschen zu sprechen. Einmal aber vor 2000 Jahren hat er durch sein Werk und in menschlicher Sprache zu allen Menschen gesprochen und dieses Geschehen wurde nach seinem Willen von Menschen aufgeschrieben. Leider sind das menschliche Begreifen und die menschliche Sprache so unvollkommen, dass wir nur ein Bruchstück zeitloser Wahrheit mit seiner Hilfe erfassen können. Im Gespräch mit allen, die sich auch Christen nennen, können wir aber – mit seiner Hilfe – etwas leichter die aufgeschriebenen Worte verstehen.

Hans Kowalski

Ich Freue mich jeden Monat auf den Bibelkreis, weil ich in der Gemeinschaft viele Erkenntnisse sammle, die ich beim Lesen der Hl. Schrift im „stillen Kämmerlein“ nicht hätte.

Christa Kolibius

Ich gehe zum Bibelkreis, um meine Bibelkenntnisse zu vertiefen. Ich treffe dort andere Christen. Dadurch bekommt mein Glauben Impulse. Es gibt auch die sozialen Gründe: wir reden miteinander, lachen und nach dem offiziellen Teil trinken wir gemeinsam Kaffee.

Cosmo v. d. Beerenburg 

Zum Bibelkreis komme ich, um ein tiefes Verständnis der Heiligen Schrift zu bekommen. Unklarheiten kann ich hier erfragen. In unserer Gemeinschaft macht es Freude, in der Bibel zu lesen und darüber zu sprechen, um für das tägliche Leben Wichtiges zu lernen. Gemeinsames Beten und Singen, sowie der Austausch beim Kaffee tut uns allen gut. Wir sind froh und dankbar, dass wir uns alle vier Wochen im Pfarrhaus treffen können.

Barbara Eistert

Sich mit der Bibel zu beschäftigen, in der Bibel lesen, ist für mich außer Gebet, mit Gott Kontakt aufzunehmen. Für mich ist es auch eine geistige Bereicherung, wenn bei den Diskussionen oder Erklärungen, ich mir Wissen oder Erkenntnisse aneignen kann.

Das gesellige Beisammensein im Anschluss ist für mich, da ich noch nicht lange in der katholischen Kirche bin (Taufe – 20.04.2014) eine Bereicherung. Hier erfahre ich vieles aus dem Kirchen- und Gemeindeleben.

Hartmut Noth

Für einen Missionar des Göttlichen Wortes (so heißt die Ordensgemeinschaft der Steyler Missionare richtig) ist das Bibelteilen sehr wichtig. Durch die Bibel spricht Gott zu uns Menschen. Man findet immer einen Bezug zu unserem Leben heute. Das Wort Gottes erleuchtet mein tägliches Leben. Als ich als Missionar im Kongo war, haben wir in unserer Gemeinschaft jeden Samstag das Bibelgespräch geführt. Ich freue mich, dass ich auch in unserer Pfarrgemeinde die Möglichkeit habe, am Bibelgespräch teilzunehmen. Das Wort Gottes erfreut unsere Herzen jeden Monat.

P. Sylwester Wydra